Reisestipendien

Mit Reisestipendien unterstützt das FTN Studierende, um ihnen die Teilnahme an einem wissenschaftlichen Kongress im In- oder Ausland zu ermöglichen. Die FTN-Stipendien basieren auf der Grundlage der DFG-Richtlinien.

Zu den Reisestipendien gilt: Prinzipiell gewährt das FTN Reisekostenzuschüsse – eine Kostenübernahme gibt es nicht. Zudem muss der/die Antragsteller/in Hauptpresenter von mindestens einem Poster sein. Teilnahme an Workshops werden nicht bezuschusst, mit Ausnahme von NWG-Kursen. Es gilt folgende Staffelung: Europa bis zu 500 €, Übersee bis zu 1.000 €.

Registrierte FTN-Mitglieder können mögliche Stipendiatinnen und Stipendiaten, die überdurchschnittliches Engagement zeigen, vorschlagen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (CV, maximal zweiseitige Darstellung des geplanten Projekts und ein kurzes Begleitschreiben eines FTN-Mitgliedes) reichen Interessierte per  beim FTN ein.