Stipendien für wissenschaftlich aktive Ärztinnen und Ärzte (Gerok-Stellen)

Promovierte Medizinerinnen und Mediziner können mit einer vom FTN finanzierten Gerok-Stelle (50% oder 100%) aus der Patientenversorgung aussteigen, um grundlagenforschungsrelevante Arbeit in einem neurowissenschaftlichen Labor zu leisten. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein zur Überarbeitung zurückgegebener DFG-Antrag.

Registrierte FTN-Mitglieder können mögliche Stipendiatinnen und Stipendiaten, die überdurchschnittliches Engagement zeigen, vorschlagen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (CV, maximal zweiseitige Darstellung des geplanten Projekts, Arbeitsplatzzusage, Beitrag des eigenen Labors und ein kurzes Begleitschreiben eines FTN-Mitgliedes) reichen Interessierte bitte per beim FTN ein.